14.12.2020 Die Bürgerstiftung Bad Honnef startet zusammen mit dem Stadtjugendring im Januar ein Sprachförderprogramm in der Offenen Ganztagsschule (OGS). Zahlreiche Kinder in den Bad Honnefer Grundschulen benötigen zusätzliche Unterstützung bei ihrer sprachlichen Entwicklung. „Dabei handelt es sich um Kinder mit und ohne Migrationshintergrund“, sagt Birgit Winkelhausen vom Stadtjugendring.

Dank einer Spende von rund 3500 Euro des Ehepaars Anja und Mathias Hupperich kann jetzt der erste Kurs beginnen. Aus Anlass eines runden Geburtstages hatten die beiden auf Geschenke verzichtet und stattdessen um eine Spende für Bad Honnefer Kinder gebeten. Eine weitere Spende von Claudia Stüer an die Bürgerstiftung als Ergebnis einer Sammelaktion bei einer privaten Feier in Höhe von 1000 Euro und eine Zuzahlung der Bürgerstiftung machten jetzt den notwendigen Summe komplett.

Das Programm wird im Januar zunächst in der Löwenburgschule starten und  bis zu den Sommerferien durchgeführt.  Die Logopädin Katharina Genc übernimmt die erste Lerngruppe. Spielerisch lernen die Kinder durch Rollenspiele und Geschichtenerzählen den Gebrauch der Sprache und die Fähigkeit, eigene Gedanken auszudrücken. Geplant ist auch eine weitere Sprachförderung zusammen mit der Musikschule.

„Die vorhandenen Mittel reichen leider nicht aus, um allen Kindern, die es nötig haben, die erforderliche Förderung zukommen zu lassen“, sagt Annette Stegger, Vorsitzende der Bürgerstiftung. Deshalb bittet die Bürgerstiftung um weitere Spenden in der Hoffnung dieses Programm für noch mehr Kinder anbieten zu können – und wenn möglich, auch über den Sommer hinaus.

Die Bürgerstiftung hat dazu einen Flyer erstellt, mit dem sie über das Programm und die Spendenaktion informiert.

Konto.Kreissparkasse Köln
IBAN: DE85 3705 0299 0000 1115 00
Verwendungszweck: Honnefer Kinder