14.05. 2022 Charlotte kann jetzt in den Räumen der Musikschule an einer großen Konzertharfe Unterricht nehmen. Die neue französische Pedalharfe steht allen Schülerinnen und Schülern der Bad Honnefer Musikschule zur Verfügung. Schon lange hatte der Förderverein der Musikschule dafür gespart. Der Zuschuss der Bürgerstiftung kam da Anfang des Jahres gerade richtig.

Das wertvolle Stück, das für 14.000 Euro endlich angeschafft werden konnte, hat sich die Vorsitzende der Bürgerstiftung, Annette Stegger, jetzt persönlich angeschaut. Die engagierte Leiterin der Harfengruppe und Musiklehrerin Marie-Claire Junke freut sich über das neue Instrument, weil es die Arbeit mit den Schülerinnen und Schülern sehr erleichtert. Der Unterricht muss nicht mehr in den Privathäusern stattfinden. Sie ist mit Recht stolz auf ihre Harfengruppe, die sich schon über die Stadtgrenzen von Bad Honnef hinweg einen Namen gemacht hat und an überregionalen Wettbewerben teilnimmt.  „Die neue Harfe kann auch in Orchestern eingesetzt werden und bietet daher neue Möglichkeiten für die Schülerinnen“, sagt Antonia Schwager, Leiterin der Musikschule

Foto: v.l.n.r. Charlotte an der Harfe, Antonia Schwager, Leiterin der Musikschule, Annette Stegger, Vorsitzende der Bürgerstiftung und Marie-Claire Junke, Leiterin der Harfengruppe.