21.10.2021 Mit rund 1000 Euro kann die Bürgerstiftung Bad Honnef in diesem Jahr dem Verein für Kunst und Kultur unter die Arme greifen. Die Vorsitzende des Vereins, Cornelia Nasner (r.), freute sich über die Zuwendungen aus gleich zwei unterschiedlichen Stiftungsfonds, die sich unter dem Dach der Bürgerstiftung befinden. Sowohl der Helmut Kloss-Fonds als auch der Fonds ‚Kunst und Kultur‘ von Ursula Mauritz haben festgelegt, dass der Verein mit ihren Fondserträgen gefördert wird. „Mit diesen zusätzlichen Geldern kann unter anderem eine neue Konzertreihe „Junge Klassik im Kunstraum“ möglich gemacht werden“, erklärt Nasner.

Die Vorsitzende der Bürgerstiftung Annette Stegger (M.) besuchte den Verein, um sich über dessen Pläne und zukünftige Arbeit zu informieren. Zum Auftakt der neuen Konzertreihe am 30. Oktober um 17 Uhr wird zugleich der neue weiße Flügel eingeweiht, der dem Verein privat gestiftet wurde. Verena von Dellingshausen (l.) und Ursula Mauritz machten sich um diese Anschaffung verdient. Stegger hob bei dieser Gelegenheit noch einmal die große Bedeutung von privaten Spenden und Zustiftungen an die Bürgerstiftung hervor. „Wir können dankbar sein, dass sich in Bad Honnef immer wieder Bürgerinnen und Bürger finden, die bereit sind, das Ehrenamt finanziell großzügig zu unterstützen.“