Foto: Ulrike Dittrich

Baujahr 1731. Seit 1892 im Besitz des Bäckermeisters Stephan Profittlich und seiner Nachkommen (Ursprung des Namens: „Pro fide“ – Für den Glauben). 1924 und 1926 Erweiterung der Bäckerei um Konditorei, Café und Weinhaus. In den im Originalzustand (1926) erhaltenen Gasträumen der 1. Etage ist das Modell einer von Peter Profittlich (1894 – 1963) in den 1950er Jahren geplanten, aber am Widerstand Adenauers gescheiterten Drahtseilbahn von Rhöndorf ins Siebengebirge ausgestellt. Seit 1987 wird hier ein Mais-Schrotbrot gebacken, für dessen Rezeptur Adenauer 1915 (er war damals ­Erster Beigeordneter seiner Heimatstadt Köln) gemeinsam mit den Kölner Gebrüdern Oebel ein Patent erhielt.