Errichtet im Jahr 1618 zu Ehren der Hl. Anna, die besonders im ausgehenden Mittelalter, vor allem in den Pestjahren, eine der beliebtesten Heiligengestalten war (Station 1): Schutzpatronin der Mütter, Armen, Witwen und vieler anderer, auch Schutzpatronin gegen Gewitter. Ihr Namenstag ist der 26. Juli. Um diese Zeit findet die Annakirmes statt. – Im Inneren ein Altartisch mit der Statue der HI. Anna aus dem späten 19. Jahrhundert.