Die Wegekreuzung trägt traditionell den Namen „Kütteldrief“ ( = Viehtrift). Hier lag in früheren Jahrhunderten ein kleiner Teich („an der Schleuff“), an den das Vieh zur Tränke geführt wurde; das Wasser wurde auch zur Brandbekämpfung genutzt.

Das Prozessionskreuz („Kreuz an der Kütteldrief“) stammt aus der Mitte des 17. Jahrhunderts. Inschrift im Sockel stark verwittert, lediglich die Datierungsangabe „RENO VATUM 1833 1984“ ist noch erhalten.

Im Eckhaus Rommersdorfer Str. / Bismarckstr. betrieb Lorenz Bossier sen. ein Transport- und Droschken-Unternehmen („Hauderei“), sein Sohn Lorenz Bossier jun. später ein Feinkostgeschäft.

Die Stationen an der Rommersdorfer Str. bis zur Pfarrkirche und zum Marktplatz werden vom Geschichtsweg Bad Honnef / Stadtmitte erfasst.