Viele Jahre wütet die Pest; auch in Selhof mit vielen Toten. Als Erfüllung eines Versprechens für das Ende der Seuche wird 1666 dieser Bildstock, das Annabildchen errichtet, um sich dort abends zum gemeinsamen Gebet zu versammeln: „Heilige Mutter Anna bitte für uns“ ist eingemeißelt. Der Platz, an dem man sich trifft, heißt danach „aufm Bildchen“. Die Heilige Anna ist Patronin über Städte, Landschaften, Berufe und wird bei Fieber, Kopf-, Brust- und Bauchweh angerufen. Da dies zum Teil auch Symptome der Pest waren, wird Anna zur Pestheiligen. Weitere Pesthäuschen, auch Annabildchen genannt, stehen in Honnef Ecke Bergstraße/Kreuzweiden­stra­ße sowie Rommersdorfer Straße /Ecke Schaaffhausenstraße.